Schräg stehende Shapes

Erinnern Sie sich an den Satz des Pythagoras? Heute habe ich ihn gebraucht. Eine Firma möchte, dass ich Informationen aus einer Visio-Datei herauslese. Es geht dabei um Raumpläne; es geht um die Frage, welche Bemaßungslinie befindet sich in der Nähe der Shapes. Bei waagrechten und senkrechten Anordnungen ist das kein Problem – aber bei schrägen? Nun – ein bisschen knobeln, Satz des Pythagoras – schon kann der Abstand von Pin zu Pin berechnet werden.
Eine Bemerkung an alle Eltern, die sich mit der Frage ihrer Kinder rumschlagen müssen: „Wozu muss ich denn das lernen?“ Ich habe mein gesamtes Schulwissen der Mathematik bis einschließlich Oberstufe irgendwann einmal bei einer Softwarelösung benötigt. So wie beispielsweise hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.