Verbinder – Grundeinstellungen

Hallo Herr Dr. Martin,
ich bin eigentlich per Zufall auf Sie im Internet gestoßen. Ihre Publikationen z.B. zum Visio haben mich beeindruckt.
Ich hoffe, es nicht allzu dreist, dass ich mich einfach spontan direkt an Sie wende.
 
Ich habe auch nur ein einziges Problem, welches aber meine Arbeit momentan „blockiert“.
 
Frage:
Kann man in den Grundeinstellungen von Visio (2016) die Strichstärke der Verbinder-Linien, welche ja mit 0,24Pt hinterlegt sind, auf einen anderen Wert setzen?
Bei der Verarbeitung in weiterführende Systeme und dabei Umwandlung in .wmf-Dateien und weiter in eine PDF bis hin zum Drucken werden diese Linien nur noch auf dem Bildschirm angezeigt, können aber nicht gedruckt werden, da die abgespeicherte Strichstärke sich auf 0,0Pt reduziert hat.
Man kann das gut nachvollziehen, wenn man z.B. die PDF sehr stark vergrößert, dann werden diese Linien nicht stärker. Sie bleiben hauch dünn!!
 
Eine Änderung unter „ Form formatieren“ wäre zu umfangreich und aufwendig.
 
Für neue Projekte würde ich gern die Standardeinstellungen ändern!!??
Wenn man in Visio mind. 0,3Pt verwendet, dann funktioniert es wieder richtig!!
 
Ist das möglich?
 
Ich bedanke mich schon jetzt für Ihre Mühe.
#####
nö, nö – nicht dreist – ich helfe gerne ….
 
Hallo Herr R.,
 
Nein – Sie können nicht die Grundeinstellungen von Visio ändern. Die Lösung heißt: Vorlage und Formatvorlage.
 
Holen Sie die drei Symbole „Formatvorlage“ (am besten in die Symbolleiste für den Schnellzugriff):
Speichern Sie diese Datei als Vorlage (*vstx). Verwenden Sie dann diese Vorlage (Sie können sich in den Optionen / Erweitert / Dateispeicherort den Pfad zu den Vorlagen verbiegen lassen.
Hilft Ihnen das?
 
 

Link anzeigen

Der Teilnehmer der Visio-Schulung zeigt mir sein Ablaufdiagramm. Er kennzeichnet Shapes, die mit einem Link versehen sind, durch eine Schatten, den er über die Effekte formatiert. Ich finde das nicht sehr ansprechend und schlage ihm vor, ein Symbol zu verwenden.

Wir verwenden das Shape „Weiterleiten“ aus der Schablone „Allgemeine Symbole“ (Software und Datenbank / Drahtmodell). Da es eine Gruppe ist und deshalb schwierig ist auszublenden, entschließe ich mich die Gruppierung aufzuheben und die beiden Shapes zu einer Gesamtmenge zusammenzufassen.

Also werden Rechteck, „Weiterleiten“ gruppiert. Der Gruppe werden zwei Aktionszeilen eingefügt: „mit Link“ und „ohne Link“. Sie schreiben in das innere Shape – genauer – in die beiden Geometriesektionen in die Zelle NoShow entweder den Wert True oder False:

=SETF(GetRef(Sheet.3!Geometry1.NoShow),TRUE)+SETF(GetRef(Sheet.3!Geometry2.NoShow),TRUE)

In der Spalte “Checked” wird der Haken gesetzt.

Und so kann das Symbol schnell ein- und ausgeblendet werden. Auf dieser Basis werden weitere Shapes erstellt, die dann in einer Schablone gespeichert werden.

Danke an Matthias Hämmerle von haemmerle-consulting für die Ideen und die Hilfe bei der Umsetzung.

Linienstärke

Amüsant: Die drei Linien sind in Visio mit benutzerdefinierten Linienformaten formatiert. Wird nun die Strichstärke erhöht, ändert sich der „Ausschlag“ der Linie.

Benutzerdefinierte Linien

Eine Firma hätte gerne ein Shape für eine Grenze / eine Abgrenzung. Eine Wellenlinie soll her. Allerdings eine, die beim Ziehen größer wird. Da es sehr mühsam ist einen Sinus, eine Wellenlinie oder eine Kurve zu zeichnen, gehen wir auf die Suche. In der Schablone „Verbinder“ werden wir fündig: das Shape „Welliger Verbinder 2“ stellt eine solche Kurve dar.
Wir erstellen ein neues Linienmuster, indem wir den Zeichnungsexplorer öffnen (Registerkarte „Entwicklertools“). Das „Muster-Shape wird bearbeitet“ (Kontextmenü), das Shape wird eingefügt.
Zugegeben: ein bisschen muss man probieren, bis die Grüße und Position passt.
Dann kann es verwendet werden, indem man es aus dem Aufgabenbereich „Form formatieren“ den neuen Stricktyp, der ganz unten in der Liste steht, herausholt.
Die Teilnehmerinnen waren begeistert.

Visio 2019

Hurra, mein neues Visio-2019 (Visio in Office 365)-Buch ist erschienen. Eine Überarbeitung des Buches über die Versionen 2013/2016. Eigentlich hätte ich es in einem Buch zusammenfassen können, aber dann hätte ich doch an recht vielen Stellen auf die kleinen Unterschiede zwischen den einzelnen Versionen hinweisen müssen.

Wegbeschreibung

Ich bin vor Kurzem Umgezogen. Also schnell eine Kopie des Stadtplans von google maps oder bing holen, in den Hintergrund einer Zeichnung legen und mit den Shapes der Vorlage „Wegbeschreibung“ nachzeichnen.

Das Ergebnis kann man als jpg oder in einem anderen Grafikformat speichern und auf der Homepage veröffentlichen.

Verbinderpunkte

Woran erkennt man, ob zwei zweidimensionale Shapes (also zwei „Rechtecke“) aneinander kleben?
Wenn der Entwicklermodus eingeschaltet ist (Registerkarte „Entwicklertools“), kann man im Kontextmenü der Verbindungspunkte nachschauen, ob die Option „nach innen“ oder „nach innen und außen“ aktiviert ist. Bei letzterer kleben auch zwei Rechtecke zusammen. Zugegeben: nicht sehr gut!

Neue Schablonen in Visio 2019

In Visio 2019 in Office 365 gibt es neue Schablonen – Shapes zum Datenbankdesign für Azure.

Als Word-Dokument speichern

In Visio 2019 in Office 365 kann man jetzt Dokumente als Word-Dateien speichern. Gar nicht mal so schlecht, was Visio da macht …

Verbinder werden nicht gedruckt

Guten Morgen Herr Martin,
 
Wir haben definitiv Probleme mit der Einbindung von Grafiken in (hauptsächlich Word-) anderen Dokumenten. Die Verbinder werden manchmal nicht gedruckt und verschwinden auch im PDF.
###
Hallo Herr Martin,
der „Trick“ meiner Kollegin liegt eher an Word: sie fügt normal über Copy + Paste ein und legt die Grafik in Word dann „Objekt formatieren / Layout / vor den Text“. Hier gingen dann keine Pfeile im Druck verloren, sagt sie. Ich habe es gerade mit einer größeren Grafik getestet und es ging (natürlich). Aber meine Erfahrungen waren jetzt sowieso nach dem Motto: je nach Laune von Word+Visio klappt es manchmal und manchmal eben nicht 😉