Legende

Guten Morgen Herr Martin,
voriges Bild habe ich erzeugt. Die Datenquelle ist Verkaufsdaten.xlsx. Woher bezieht Visio die Umsatz-Summe in der Legende? Vielen Dank für ihre Hilfe.
####
Hallo Herr K.,
die Umsatzzahlen kommen aus der letzten Spalte „Umsatz“
####
Hallo Herr Martin,
ich habe eine unpräzise Frage gestellt. Deshalb ein neuer Versuch:
Woher die 22500 kommen ist klar. Aber woher und warum ist der Max-Wert bei 30000? Wenn ich diesen verändere, ändert sich auch der Wert in der Legende. Welchen Wert hat für mich diese Angabe?
####
Hallo Herr K.,
könnten Sie bitte beschreiben, was Sie machen. Ich verstehe Ihre Frage „woher und warum ist der Max-Wert bei 30000? Wenn ich diesen verändere, ändert sich auch der Wert in der Legende. Welchen Wert hat für mich diese Angabe?“ nicht.
####
Guten Tag Herr Martin,
ich gehe folgendermaßen vor:
Schritt 1: leeres Zeichenblatt, dann das Rechteck aus den Standard-Shapes
Schritt2: Verbindung mit der Excel-Tabelle Verkaufsdaten.xlsx
Schritt 3: Ich ziehe einen Datensatz auf das Rechteck –> bis hierher keine Probleme
aber jetzt:
Schritt 4: Einblenden der Legende, automatisch erscheint das Feld „Umsatz“ mit 22500
Schritt 5: Anzeigen von ShapeSheet (Entwicklertools) für das Feld Umsatz
Schritt 6: Kontrolle der 22500 –> Wird automatisch berechnet nach beiliegender Formel im Bereich Shape Data
0.75*(Prop.msvCalloutPropMax-Prop.msvCalloutPropMin)+Prop.msvCalloutPropMin (Die Werte von …min (0) und …max (30000) sind voreingestellt von Visio)
Ich kann die Werte von Hand ändern, das Ergebnis wird angepasst, aber was kann ich mit diesem Wert anfangen? Dieser hat offensichtlich keinen Bezug zu den Tabellendaten.
####
Hallo Herr K.,
danke – jetzt verstehe ich. Ich bin davon ausgegangen, dass Sie die Vorlage Pivotdiagramm verwendet hatten …
Die Antwort: es ist eine Beispielzahl, die in der Legende angezeigt wird. Der Balken weist darauf hin, dass in der Datengrafik Umsatz verwendet wird (und nicht die Menge) – ändern Sie es, erzeugen Sie die Legende erneut und Sie sehen Menge statt Umsatz.
Ändern Sie Datenbalken durch Wert als Farbe, wird dies angezeigt.
Der (Dummy)-Wert, den Sie sehen, ist ein berechneter Wert zwischen Min und Max – aber nicht der Mittelwert, sondern im oberen Viertel.
Legende ist ja nur eine Erklärung, was die Symbole bedeuten mit einem Beispiel, kein Auswertungsergebnis.
####
Hallo Herr Martin,
vielen Dank für die Unterstützung. Es ist schon merkwürdig, welche Mühe mit einer Formel sich MS macht, um einen Beispielwert anzuzeigen. Ein Festwert hätte es auch getan.
####
Hallo Herr K.,
 
ich gebe Ihnen recht: sehr viel Mühe und vielleicht verwirrend.
Andererseits: Würde Microsoft den Wert 42 auf den Balken schreiben, würden sich Anwender sicherlich wundern, warum gerade diese Zahl, wo doch der Datenbereit zwischen 0 und 0,005 liegt. Oder zwischen 100.000 und 10.000.000.
 
Liebe Grüße
 
Rene Martin
 
 
 

Schutz in Visio

Eine Firma hat sehr viele eigene Shapes erstellt. Und möchte diese Shapes schützen.
Das geht nicht: Visio bietet keinerlei „sichere“ Schutzmechanismen, als Techniken, die man nicht knacken kann. Alles ist offen und einsehbar.
Wir überlegen zusammen:
Man könnte einen Verweis auf die Vorlage setzen und dort auf eine Zelle zugreifen. Wenn diese Zelle nicht existiert, soll das Shape ausgeblendet werden. Gute Idee, denke ich und probiere aus.
Das Problem: verweist ein Shape auf eine Zelle des Dokuments, wird das Shape in ein anderes Dokument kopiert, wird auch die Zelle des Dokuments mitkopiert. Damit ist diese Überprüfung obsolet.
Also wird es wohl doch beim Copyright bleiben …

Linien und Steuerelemente

Faciplan möchte Symbole für Fluchtpläne, Feuerlöscher, Defibrillatoren, … in die Raumpläne, die mit Visio gezeichnet sind, einfügen. Da nicht immer genügend Platz an der Stelle ist, an der sie platziert werden sollen, schlage ich vor mit einer knickenden Linie zu arbeiten – über Steuerelemente wird der Lauf festgelegt.
Und: über das Kontextmenü kann man sie ausblenden.
Die Lösung gefällt!

Shapesheet-Funktionen A – C

Großartig:
David Parker hat die ShapeSheet-Funktionen A-C beschrieben:
https://bvisual.net/2021/02/22/visio-shapesheet-functions-a-c/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=visio-shapesheet-functions-a-c

Shape invers

Es hat mich interessiert. Kleine Spielerei in Visio. Microsoft stellt verschiedene Piktogramme zur Verfügung: viele in schwarz-weiß und weiß-schwarz. Also invers. Kann man sie in Visio zu einem Shape zusammenfassen?
Man kann!
Ich habe im Zeichenblatt eine Aktion definiert, die einen Wert in eine userdefined Zelle schreibt:
=IF(User.Füllung=0,SETF(„User.Füllung“,1),SETF(„User.Füllung“,0))
Die Anzeige (das Menu) lautet:
=IF(User.Füllung=1,“Standard“,“Invers“)
Und darauf nimmt das Shape Bezug:
Beispielsweise im FillForegnd oder LinePattern:
=ThePage!User.Füllung

Linien-Shapes – skalierbar!

Guten Tag Herr Martin
 
Bitte entschuldigen Sie die späte Antwort.
 
Die von Ihnen erstellten Shapes funktionieren im Zusammenhang mit den Shapes von leeren Gestellen einwandfrei. Wenn man aber einen Switch z.B. einfach so darstellen will, d.h. ohne Montage in einem 19″-Gestell ist es so, dass man den Switch nicht vergrössern kann. Das kommt wohl von der massstäblichen Darstellung.
 
Ich habe nun ein shape von einem hp-Switch (das ist ein Produkt eines Mitbewerbers) aus dem Internet-Cafe geladen. Vgl. angehängte Visio-Zeichnung. Diesen Switch kann ich gut durch ziehen an den Fixierpunkten vergrössern und verkleinern. Dafür muss ich den Switch beim Einfügen in das 19″-Gestell in der Breite anpassen, was aber leicht geht. Hat das mit der massstäblichen Zeichnung zu tun? Könnten wir das auch bei unseren shapes so einstellen. Wenn ja, können Sie mir ein Beispiel davon zustellen?
###
ah, danke, Herr B.,
ich glaube JETZT habe ich verstanden!
Sie meinen So etwas (wie in der Zeichnung), oder?
####
Danke Herr Martin!
Verraten Sie mir noch wie Sie diese Umstellung gemacht haben? Geht es um den Massstab?
####
Hallo Herr Banfi,
die Shapes, die Visio in den gestellmontierten Geräten zur Verfügung stellt „rasten“ in Vielfachen von 1U ein:
Diese Shapes habe ich als Basis für Ihre Shapes verwendet (damit ich nicht ALLES neu bauen muss).
Und dann habe ich nachgeschaut, was Aruba Switch gemacht hat. Kennen Sie das Shapesheet? Dort ist die Höhe im Verhältnis zur Breite definiert:
das habe ich nachgebaut. Und die Höhe geschützt. Das ging schnell. Das Aufwändigste war zu finden, wo ich hingreifen muss …
schöne Grüße
Rene Martin
 

Blöcke

Visio stellt in der Schablone „Titelblöcke“, die Sie in Visio-Extras finden, Rahmen und Blöcke zur Verfügung. In der letzten Visio-Schulung stelle ich sie vor.
Dabei ist mir aufgefallen, dass viel der Mitgliedsshapes geschützt sind.
Und dass Visio nicht die Standardfeldfunktionen verwendet (für Datum, Maßstab, Seitennummer, Ersteller, …), sondern die ShapeSheet-eigenen Funktionen.

Shapes „fixieren“

Hallo Herr Martin,

Ich war leider nicht erfolgreich…
Ziel ist es, dass die Legende und der Bericht den Abstand zum Blattrand auch beim Ändern des Formats beibehalten.
Trotzdem soll es dem Anwender möglich sein, die Position der Shapes zu ändern.
Ich möchte nämlich nicht den Anwender einschränken, sondern nur das Problem beheben,
dass beim Ändern des Formats die Listen wieder verschoben werden müssen.
Könnten Sie mir eine Formel zukommen lassen, die mir das ermöglicht?

Beispiel: Formatwechsel von A4 zu A3
####
Hallo Herr Q.,

Sie haben zwei (bzw. drei) Koordinatensysteme: das der Seite und das des Shapes. Sie müssen einen Bezug des Pins des Shapes auf das Zeichenblatt herstellen, beispielsweise mit:

=GUARD(ThePage!PageWidth-Width/2-10 mm)

In der Datei 15_DrehBezPos.vsdx habe ich das visualisiert. In
Q.vsdx sehen Sie die Lösung.

Hilft Ihnen das?

Übrigens: ich habe zwei Visio-Bücher geschrieben, in denen ich solche Dinge: berichte, Daten, das ShapeSheet, … erkläre. Und: gerne komme ich zu einem Visio-Kurs zu Ihnen. Davon lebe ich.

schöne Grüße

René Martin

Texte auf Shapes mit unterschiedlicher Länge

Auf einem Hintergrundzeichenblatt einer Visio-Zeichnung werden Daten abgelegt. Diese werden über Verknüpfungen, beispielsweise
=ThePage!Prop.Ersteller
an Shapes eines Beschriftungsblocks übergeben. Dort werden sie angezeigt.
Allerdings ist einer der Texte einer List – im Verhältnis zu den anderen Texten – länger.
Es gibt mehrere Möglichkeiten, um die Schrift bei DIESEM Text zu verkleinern. Entweder über eine direkte Auswahl:
=IF(STRSAME(Fields.Value,“Tom Bombadil“),8 pt,14 pt)
(beachten Sie, dass Text im ShapeSheet nicht direkt verglichen werden können: Fields.Value = „Tom Bombadil“ funktioniert NICHT!)
Oder man überprüft die Anzahl der Zeichen:
=IF(LEN(Fields.Value)>6,8 pt,14 pt)

Keine Pfeilspitzen

Hallo Hr. Martin,
 
gibt es irgendwie eine Einstellung wo man beim Verbinder die Pfeile deaktiviert? Ich kann auf meinem Zeichenblatt nämlich keinerlei Pfeile bei Verbindern einblenden. Die Farbe der Verbinderlinie oder die Art lässt sich hingegen problemlos ändern. Nur die Pfeile gehen dort einfach nicht.
 
anbei die Datei und zwei Screenshots die das Problem zeigen.
Wie gesagt, beim kopieren in eine andere Datei, kopiert man das Verhalten irgendwie mit.
 
Ich habe jetzt vieles probiert, jedoch finde ich nicht heraus, woran es liegt.
 
Vielen Dank im Voraus.
 
Ps. Das Video Training von Ihnen hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte einiges daraus mitnehmen.
 
MfG
Marcel
####
Hallo Herr Sohling,
und hier die Antwort:
Sie haben diese Datei mit der Vorlage „Elektrotechnik allgemein“ erstellt.
Das erkenne ich an: Datei / Informationen. Unter „Eigenschaften“ steht bei der Vorlage: EEGENR_M_vstx
Ich vermute, dass an dieser Vorlage ein Assistent hängt, der mir auch noch nie aufgefallen ist.
Kennen Sie das Shapesheet?
Wenn Sie einen Verbinder erzeugen und ins ShapeSheet des Verbinders wechseln, sehen Sie im Abschnitt „Line Format“ in den Zellen BeginArrow und EndArrow die Formel
=GUARD(0)
Sie verhindert die Formatierung mit einer Pfeilspitze (was bei E-Technik meistens auch keinen Sinn macht).
Wie können Sie doch formatieren?
Holen Sie sich die drei Symbole „Formatvorlage“ in die Symbolleiste für den Schnellzugriff. Mit „Formatvorlage definieren können Sie eine Vorlage definieren, beispielsweise „Verbinder mit Pfeil“:
Und damit können Sie ihre Verbinderlinien formatieren:
Hilft das?
schöne Grüße
Rene Martin
####
Hallo Hr. Martin,
 
ah super. Da hätte ich lange gesucht.
 
Vielen Dank.
 
Mit freundlichen Grüßen
Marcel