Shape invers

Es hat mich interessiert. Kleine Spielerei in Visio. Microsoft stellt verschiedene Piktogramme zur Verfügung: viele in schwarz-weiß und weiß-schwarz. Also invers. Kann man sie in Visio zu einem Shape zusammenfassen?
Man kann!
Ich habe im Zeichenblatt eine Aktion definiert, die einen Wert in eine userdefined Zelle schreibt:
=IF(User.Füllung=0,SETF(„User.Füllung“,1),SETF(„User.Füllung“,0))
Die Anzeige (das Menu) lautet:
=IF(User.Füllung=1,“Standard“,“Invers“)
Und darauf nimmt das Shape Bezug:
Beispielsweise im FillForegnd oder LinePattern:
=ThePage!User.Füllung

Linien-Shapes – skalierbar!

Guten Tag Herr Martin
 
Bitte entschuldigen Sie die späte Antwort.
 
Die von Ihnen erstellten Shapes funktionieren im Zusammenhang mit den Shapes von leeren Gestellen einwandfrei. Wenn man aber einen Switch z.B. einfach so darstellen will, d.h. ohne Montage in einem 19″-Gestell ist es so, dass man den Switch nicht vergrössern kann. Das kommt wohl von der massstäblichen Darstellung.
 
Ich habe nun ein shape von einem hp-Switch (das ist ein Produkt eines Mitbewerbers) aus dem Internet-Cafe geladen. Vgl. angehängte Visio-Zeichnung. Diesen Switch kann ich gut durch ziehen an den Fixierpunkten vergrössern und verkleinern. Dafür muss ich den Switch beim Einfügen in das 19″-Gestell in der Breite anpassen, was aber leicht geht. Hat das mit der massstäblichen Zeichnung zu tun? Könnten wir das auch bei unseren shapes so einstellen. Wenn ja, können Sie mir ein Beispiel davon zustellen?
###
ah, danke, Herr B.,
ich glaube JETZT habe ich verstanden!
Sie meinen So etwas (wie in der Zeichnung), oder?
####
Danke Herr Martin!
Verraten Sie mir noch wie Sie diese Umstellung gemacht haben? Geht es um den Massstab?
####
Hallo Herr Banfi,
die Shapes, die Visio in den gestellmontierten Geräten zur Verfügung stellt „rasten“ in Vielfachen von 1U ein:
Diese Shapes habe ich als Basis für Ihre Shapes verwendet (damit ich nicht ALLES neu bauen muss).
Und dann habe ich nachgeschaut, was Aruba Switch gemacht hat. Kennen Sie das Shapesheet? Dort ist die Höhe im Verhältnis zur Breite definiert:
das habe ich nachgebaut. Und die Höhe geschützt. Das ging schnell. Das Aufwändigste war zu finden, wo ich hingreifen muss …
schöne Grüße
Rene Martin
 

Blöcke

Visio stellt in der Schablone „Titelblöcke“, die Sie in Visio-Extras finden, Rahmen und Blöcke zur Verfügung. In der letzten Visio-Schulung stelle ich sie vor.
Dabei ist mir aufgefallen, dass viel der Mitgliedsshapes geschützt sind.
Und dass Visio nicht die Standardfeldfunktionen verwendet (für Datum, Maßstab, Seitennummer, Ersteller, …), sondern die ShapeSheet-eigenen Funktionen.

Shapes „fixieren“

Hallo Herr Martin,

Ich war leider nicht erfolgreich…
Ziel ist es, dass die Legende und der Bericht den Abstand zum Blattrand auch beim Ändern des Formats beibehalten.
Trotzdem soll es dem Anwender möglich sein, die Position der Shapes zu ändern.
Ich möchte nämlich nicht den Anwender einschränken, sondern nur das Problem beheben,
dass beim Ändern des Formats die Listen wieder verschoben werden müssen.
Könnten Sie mir eine Formel zukommen lassen, die mir das ermöglicht?

Beispiel: Formatwechsel von A4 zu A3
####
Hallo Herr Q.,

Sie haben zwei (bzw. drei) Koordinatensysteme: das der Seite und das des Shapes. Sie müssen einen Bezug des Pins des Shapes auf das Zeichenblatt herstellen, beispielsweise mit:

=GUARD(ThePage!PageWidth-Width/2-10 mm)

In der Datei 15_DrehBezPos.vsdx habe ich das visualisiert. In
Q.vsdx sehen Sie die Lösung.

Hilft Ihnen das?

Übrigens: ich habe zwei Visio-Bücher geschrieben, in denen ich solche Dinge: berichte, Daten, das ShapeSheet, … erkläre. Und: gerne komme ich zu einem Visio-Kurs zu Ihnen. Davon lebe ich.

schöne Grüße

René Martin

Texte auf Shapes mit unterschiedlicher Länge

Auf einem Hintergrundzeichenblatt einer Visio-Zeichnung werden Daten abgelegt. Diese werden über Verknüpfungen, beispielsweise
=ThePage!Prop.Ersteller
an Shapes eines Beschriftungsblocks übergeben. Dort werden sie angezeigt.
Allerdings ist einer der Texte einer List – im Verhältnis zu den anderen Texten – länger.
Es gibt mehrere Möglichkeiten, um die Schrift bei DIESEM Text zu verkleinern. Entweder über eine direkte Auswahl:
=IF(STRSAME(Fields.Value,“Tom Bombadil“),8 pt,14 pt)
(beachten Sie, dass Text im ShapeSheet nicht direkt verglichen werden können: Fields.Value = „Tom Bombadil“ funktioniert NICHT!)
Oder man überprüft die Anzahl der Zeichen:
=IF(LEN(Fields.Value)>6,8 pt,14 pt)

Keine Pfeilspitzen

Hallo Hr. Martin,
 
gibt es irgendwie eine Einstellung wo man beim Verbinder die Pfeile deaktiviert? Ich kann auf meinem Zeichenblatt nämlich keinerlei Pfeile bei Verbindern einblenden. Die Farbe der Verbinderlinie oder die Art lässt sich hingegen problemlos ändern. Nur die Pfeile gehen dort einfach nicht.
 
anbei die Datei und zwei Screenshots die das Problem zeigen.
Wie gesagt, beim kopieren in eine andere Datei, kopiert man das Verhalten irgendwie mit.
 
Ich habe jetzt vieles probiert, jedoch finde ich nicht heraus, woran es liegt.
 
Vielen Dank im Voraus.
 
Ps. Das Video Training von Ihnen hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte einiges daraus mitnehmen.
 
MfG
Marcel
####
Hallo Herr Sohling,
und hier die Antwort:
Sie haben diese Datei mit der Vorlage „Elektrotechnik allgemein“ erstellt.
Das erkenne ich an: Datei / Informationen. Unter „Eigenschaften“ steht bei der Vorlage: EEGENR_M_vstx
Ich vermute, dass an dieser Vorlage ein Assistent hängt, der mir auch noch nie aufgefallen ist.
Kennen Sie das Shapesheet?
Wenn Sie einen Verbinder erzeugen und ins ShapeSheet des Verbinders wechseln, sehen Sie im Abschnitt „Line Format“ in den Zellen BeginArrow und EndArrow die Formel
=GUARD(0)
Sie verhindert die Formatierung mit einer Pfeilspitze (was bei E-Technik meistens auch keinen Sinn macht).
Wie können Sie doch formatieren?
Holen Sie sich die drei Symbole „Formatvorlage“ in die Symbolleiste für den Schnellzugriff. Mit „Formatvorlage definieren können Sie eine Vorlage definieren, beispielsweise „Verbinder mit Pfeil“:
Und damit können Sie ihre Verbinderlinien formatieren:
Hilft das?
schöne Grüße
Rene Martin
####
Hallo Hr. Martin,
 
ah super. Da hätte ich lange gesucht.
 
Vielen Dank.
 
Mit freundlichen Grüßen
Marcel

#NA in den Daten

Ich weiß nicht, wie sie es geschafft haben, aber sie haben es. Ich habe einige Daten an das Zeichenblatt gebunden; unter anderem auch Auswahllisten. Da ich auf diese Daten zugreife, merke ich recht schnell, dass da etwas nicht stimmt. Tatsächlich: es befindet sich der Fehler #NA (not available) darin. Wie ist es passiert? Entweder beim Wechseln der Sprache oder beim Kopieren von einer Datei in eine andere.

Schrift „fixieren“

Hallo Frau K.,
 
ich glaube, ich habe es gefunden …
 
Ich habe festgestellt, dass ich die Schriftart eines Mastershapes in der Schablone ändern darf, aber beim Ziehen auf das Zeichenblatt verändert ein Assistent es auf die Grundschrift Calibri. Man sieht es deutlich, wenn man das Mastershape beschriftet.
Deshalb muss man die Schrift „fixieren“:
* Ich öffne die Schablone
* Ich bearbeite das Mastershape:
* dort steht in der Zelle der Wert der Schriftart Meta IGM (170). Ändern Sie die Formel in
 
=GUARD(170)
* Schließen Sie das Fenster des Mastershapes, bestätigen Sie die Aktualisierung.
Ziehen Sie das geänderte Shape aufs Zeichenblatt.
Leider habe ich Ihre Schrift nicht – sonst würde ich es bei allen Shapes machen.
 
Sie können mal mit meiner Schablone nachschauen – hat dort das geänderte, nun weiße Shape „Aufgabe“ die neue Schrift?
Wenn ja – dann müssen Sie es bei allen Shapes machen (die Zelle mit der Formel kann man kopieren und einfügen)
 
Klappt das?
 
schöne Grüße
 
Rene Martin
 

Bug im Nummerierungsassistenten – eine Lösung

Ein Leser meines Blogs hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass der Nummerierungsassistent in Visio problematisch ist.
Er schlägt – statt meiner Programmierung (siehe Abbildung)
folgende Lösung vor:
 
„Ich nutze die Event Cell ‚TheText‘ um eine SETF-Formel immer dann auszuführen, wenn sich der Shape-Text ändert.
 
Wenn man das Nummerierungsaddon verwendet wird automatisch Text hinzugefügt, egal ob sichtbar oder nicht; Das ist auch der Moment wenn jegliche vordefinierte Referenzen zu einer, vorher manuell angelegten, Prop.ShapeNumber Zelle gelöscht werden (also der Bug).
 
Ich nutze in der Formel von ‚TheText‘ das verhalten der SETF funktion aus, weil ich ihr einen String übergeben kann, dieser jedoch bei der Ausführung der Funktion zu Klartext umgewandelt wird.
 
Ca. so:
 
SETF(GetRef(Prop.MeineShapeNummer), „=Prop.ShapeNumber“)

Dadurch, dass das zweite Argument in Anführungszeichen ist, versucht Visio nicht die Referenz zu prüfen und erlaubt mir somit eine Zelle zu referenzieren die (noch) nicht existiert.
 
Die Formel in Prop.MeineShapeNummer wird also jedesmal mit „=Prop.ShapeNumber“ gefüllt, wenn das Addon verwendet wird. (bzw der Text verändert wird)

Zwar wird bei jeder anderer Textänderung des Shapes die Zelle Prop.ShapeNumber wieder automatisch gelöscht und die Referenz in Prop.MeineShapeNummer wird gebrochen, der Wert den Prop.MeineShapeNummer jedoch vorher durch die SETF-Formel angenommen hat, bleibt erhalten!

####
Warum ich darauf nicht selbst gekommen? *lach* Im Ernst: sehr clevere Lösung! Vielen Dank!
Rene Martin

Linie und Füllung – nicht unabhängig?

Guten Tag Herr Martin,
 
ich möchte in Visio 2013 gerne die „Pfeile“ „Zurück“ und „Weiter“ unter aus der Schablone „Software“ „Allgemeine Symbole“ nutzen.
„Ich vermute, dass ich irgend eine Kleinigkeit übersehe und viel zu tief nach Hintergrundinfos suche.“
„Die Frage an sie weiterzugeben erlaubt mir erstmal eine Abschluss zu finden…! 😉
„Problembeschreibung“
1. Der Versuch für Füllung und Linie unterschiedliche Farben zuzuweisen schlägt fehl.
2. Die Farbwerte der Linie und Füllung werden immer gleichgesetzt!
3. Pfeile mit deaktivierter Füllung lassen den Hintergrund „durchscheinen“… (Workaround bleibt ein Weißer Farbverlauf)
####
Hallo Herr G.,
 
kennen Sie das ShapeSheet? Schalten Sie die Registerkarte Entwicklertools ein, dann finden Sie im Kontextmenü des Shapes das ShapeSheet.
Im Abschnitt „LineFormat“ in der Zelle „LineColor“ sehe ich einen Verweis auf die Zelle „FillForegnd“.
Raus damit! – dann sind Linienfarbe und Füllfarbe unabhängig voneinander. Und wenn das Shape haben möchten, speichern Sie es in einer eigenen Schablone.
 
schöne Grüße
 
René Martin