Visio 2019

Manchmal muss ich schon schmunzeln. Ich schreibe gerade an meinem Buch „Visio 2019“. Und schaue mir sämtliche Shapes ganz genau an. Auch die Master-Shapes der Schablone „Essen und Trinken“ in der Kategorie „Symbole“. Sehr US-amerikanisch! Burger und Getränk, Kuchenstück, Bonbon, Cupcake, Donut, Hotdog, Eis, Dauerlutscher, Nudeln, Pizza, Popcorn und Eis am Stiel. Meine Ernährung sieht anders aus!
Und: Microsoft hat „Pie“ mit „Kreis“ übersetzt, statt mit Auflauf, Wähe oder Kuchen. Den Apple haben sie (vor Schreck? vor Gesundheit?) vergessen zu übersetzen.

Datenschnellansicht

Wenn Sie in Visio 2019 (oder Visio in Office 365) die Vorlage „Datenflussdiagramm – Datenschnellansicht“ öffnen, startet der Assistent „Daten/Aus Daten erstellen“. Visio stellt an dem Speicherort, wo das Programm installiert ist, die Datei „AUDIT_DATAVISUALIZERPROCESSMAP1.xlsx“ zur Verfügung. Mit Hilfe dieser Datei lässt sich der Assistent in seinen Schritten gut erläutern. Ein komplexes Programm, das das Erstellen von Ablaufdiagrammen erleichtern soll.
Dieser Assistent stellt eine schnelle und einfach Möglichkeit dar, um aus Daten ein Ablaufdiagramm zu erzeugen. Leider hat er jedoch einige gravierende Nachteile:
• Man kann nicht einstellen, dass man das Diagramm gerne vertikal erstellen möchte.
• Visio bindet die Verknüpfung an den Container. Zwar kann man diesen transparent formatieren und die Überschrift ausblenden – aber bei großen und komplexen Zeichnungen kann dies hinderlich sein.

Funktionsübergreifendes Flussdiagramm

Das ist mir ja noch nie aufgefallen. Wenn man in Visio mit der Vorlage „Funktionsübergreifendes Flussdiagramm“ arbeitet und ein neues Rechteck in einem Verantwortlichkeitsbereich (Swimlane) erzeugt, erhält dieses Rechteck ein neues Datenfeld, das den Namen der Swimlane trägt. Leider nicht, wenn man ein MasterShape aus der Schablone zieht, das bereits Datenfelder besitzt, und auf dem Zeichenblatt fallen lässt.

BPMN

Gestern Visio mit BPMN unterrichtet. dabei ist uns aufgefallen, dass die Shapes „Aufgabe“ und „Gateway“ eine Reihe Konfigurationsmöglichkeiten besitzen, die über das Kontextmenü ausgewählt werden können. Allerdings wurde das Shape Zwischenereignis, Endereignis und Startereignis drei Mal gespeichert – hierbei handelt es sich auch im ein Multishape. Ebenso wie bei den Linien Sequenzfluss, Assoziation und Nachrichtenfluss. Wollte Microsoft hier viele Dinge in der Schablone zeigen? Die Schablone füllen? Warum nicht auch bei „Aufgabe“ und „Gateway“?

20161207bpmn

Funktionsübergreifendes Flussdiagramm

Und dann kam in der Schulung die Frage auf, warum denn zwei Mal der Text „Titel“ erscheint. Klar – wenn ich das Band (swimlane) aus der Schablone herausziehe und NEBEN dem anderen Band fallen lasse, erzeugt Visio einen neuen Bereich. Die Lösung: Auf dem letzten Band fallen lassen.

Die swimlanes
Die swimlanes

20160311Bänder02

Six Sigma

Auf der Suche nach einer bestimmten Datei bin ich heute auf ein Beispiel gestoßen, das Microsoft in Visio 2000 mitgeliefert hat. Die Vorlage Six Sigma-Diagramm – oder genauer: die Shapes in der Schablone Six-Sigma-House of Qualitiy-Shapes – haben sich in den letzten Versionen schon sehr verändert. Über das Kontextmenü können noch weitere Varianten eingestellt werden.

SixSigma20151117_1

Six Sigma
Six Sigma

Bänder

Eine einfache Frage: „Servus: wie kann ich die Größe/Breite von Swimlanes in Visio 2010 noch verändern, wenn bereits eine Zeichnung/Graphik erstellt wurde. Es ist momentan einfach nicht möglich. Danke !“
Eine einfache Antwort: „Sie müssen den „Kopf“ markieren. Das schmale Rechteck, das sich darüber bzw links davon befindet. Wenn man das Rechteck vergrößert, dann vergrößern sich auch die Bänder.“

funktionsuebergreifendesflussdiagramm

Funktionsübergreifendes Flussdiagramm

Ich habe es immer anders gemacht. Wenn ich in der Vorlage „Funktionsübergreifendes Flussdiagramm“ ein weiteres Band (auf Deutsch: swimlane) einfügen wollte, dann habe ich aus der Schablone eines auf das Zeichenblatt gezogen und auf dem letzten fallen gelassen. Es hat sich dann automatisch angedockt (rechter Teil der Zeichnung).
Gestern hat mich eine Teilnehmerin der Visio-Schulung darauf aufmerksam gemacht, dass man auch auf das kleine Pfeilchen klicken kann, das erscheint, wenn man mit der Maus über den rechten Rand des letzten Bandes fährt (linker Teil der Zeichnung). Übrigens befindet sich diese Funktion auch im Kontextmenü des Shapes.
Was man nicht alles in Visio findet …

swimmlane

Die Schablone „Abteilung“

Die vielen, vielen Shapes in den zirka 200 Schablonen verblüffen mich immer wieder aufs Neue. Hier die Schablone „Abteilung“ aus der Kategorie „Flussdiagramm“.

abteilung

Auf Standardgröße festlegen

Hätten Sie es gewusst? heute ist einem Teilnehmer aufgefalllen, dass in Visio 2010 die Shapes der Schablone „Standardflussdiagramm-Shapes“ (Fluss-diagramm) im Kontextmenü die beiden Einträge „Auf Standardgröße festlegen“ beziehungsweise „Größe mit Text ändern“ besitzen. Allerdings erst dann, wenn man Text eingibt, der größer ist als das Shape. Wenn man anschließend die Breite oder Höhe des Shapes ändert, kann man sogar erreichen, dass beide Einträge angezeigt werden. Und richtig: Ein Blick ins ShapeSheet zeigt in der Zelle Actions.SetDefaultSize die Formel:
=SETF(GetRef(Width),User.DefaultWidth)+SETF(GetRef(Height),User.DefaultHeight) und in Actions.ResizeWithText die Formel:
=SETF(GetRef(Height),“User.ResizeTxtHeight“)
Natürlich finden sich in den beiden Zellen Invisible die Formeln
=AND(Height=User.DefaultHeight,Width=User.DefaultWidth)
beziehungsweise auf
=IF(Height=User.ResizeTxtHeight,TRUE,FALSE)