Verbinderpunkte

Woran erkennt man, ob zwei zweidimensionale Shapes (also zwei „Rechtecke“) aneinander kleben?
Wenn der Entwicklermodus eingeschaltet ist (Registerkarte „Entwicklertools“), kann man im Kontextmenü der Verbindungspunkte nachschauen, ob die Option „nach innen“ oder „nach innen und außen“ aktiviert ist. Bei letzterer kleben auch zwei Rechtecke zusammen. Zugegeben: nicht sehr gut!

Verbinder werden nicht gedruckt

Guten Morgen Herr Martin,
 
Wir haben definitiv Probleme mit der Einbindung von Grafiken in (hauptsächlich Word-) anderen Dokumenten. Die Verbinder werden manchmal nicht gedruckt und verschwinden auch im PDF.
###
Hallo Herr Martin,
der „Trick“ meiner Kollegin liegt eher an Word: sie fügt normal über Copy + Paste ein und legt die Grafik in Word dann „Objekt formatieren / Layout / vor den Text“. Hier gingen dann keine Pfeile im Druck verloren, sagt sie. Ich habe es gerade mit einer größeren Grafik getestet und es ging (natürlich). Aber meine Erfahrungen waren jetzt sowieso nach dem Motto: je nach Laune von Word+Visio klappt es manchmal und manchmal eben nicht 😉

Verbinder knickt nicht

In der letzten Visio-Schulung fragte eine Teilnehmerin, warum die Verbinderlinie nicht knickt – im Kontextmenü ist doch die Option „rechtwinkliger Verbinder“ eingeschaltet.

Die Antwort: es gibt zwei Einstellungen. Die zweite findet sich in „Seite einrichten“ – dort in der Registerkarte „Layout und Routing“. Die Einstellung (hier: „Formatvorlage: Gerade“) hat Priorität.

Verbinder oder Linien

Nun Verbinder können sich kreuzen – nicht jedoch „normale“ Linien. Das kann praktisch sein, wenn man über Verbindungslinien einen Rahmen legen möchte, um bestimmte Elemente zu gruppieren.
Um herauszufinden, ob es sich bei der Linie um eine „gewöhnliche“ Linie handelt oder um eine Verbinderlinie, kann man sie markieren. Bei Verbinderlinien sind kleine Pünktchen (Knoten) sichtbar. Oder man schaut in Entwicklertools / verhalten nach. Nur Verbinder besitzen die Registerkarte „Verbinder“.

Der Nummerierungsassistent

Amüsantes Problem, das letzte Woche in der Visio-Schulung aufgetreten ist:
Einer Firma arbeitet in Visio mit dem Nummerierungsassistenten. Die Nummer soll aber nicht im Shape sondern außerhalb angezeigt werden. Hierfür würde ein weiteres Shape angelegt, das die Nummer des ersten Shapes „zieht“, beispielsweise über:
=Sheet.1!Prop.ShapeNumber
Diese Nummer in den Shapedaten kann man nun anzeigen lassen.
Beide Shapes werden gruppiert, was allerdings zur Folge hat, dass sich der Verbindungspunkt nicht mehr in der Mitte des Shapes befindet, was man leicht feststellt, wenn man eine Verbindungslinie zieht.
Die Frage war: Wie bekommt man die Gruppe verkleinert?
Die Lösung: Man schiebt das „Nummernshape“ in das große Shape.
Anschließend legt man ein weiteres Shape auf die Gruppe, das man „zur Gruppe hinzufügt“ (Start / Anordnen / Gruppieren).
Nun kann man das „Hilfsshape“ wieder löschen und das Nummernshape zurückziehen.
Dann funktioniert das Verbinden.
Tipp: Wenn die Nummer nicht im Shape, also nicht auf der Gruppe erscheinen soll, schalten Sie beim Nummerieren die Option „Shape-Nummern ausblenden“ ein (zweite Registerkarte: „Weitere Optionen“)

Bemaßungslinien

Gute Idee.
Heute in der Visio-Schulung fragte eine Teilnehmerin, ob man denn Bemaßungslinien an Objekte im Raum, beispielsweise Säulen, kleben können. So, dass man den Abstand zwischen den Säulen schnell ablesen kann, wenn sich die Säulen verschieben.
Die Antwort: Da Bemaßungslinien Linien – also mit Anfangs- und Endpunkt versehene Shapes sind, kann man an die anderen Objekte Verbindungspunkte setzen und daran die Linie kleben. So wandert die Linie beim verschieben der Säulen mit und zeigt den Abstand an.

Bauteile verbinden

In der letzten Visioschulung kam die Frage, ob man Bauteile als Art Elemente einer Bibliothek schnell an eine Zeichnung anbinden kann. Ob man einer Markierung einen Punkt hinzufügen kann, den man dann mit eine vorhandenen Zeichnung verbinden kann.
Die Antwort lautet: nein. Mann kann einer Markierung einen (Verbindungs-)punkt hinzufügen. Man kann mehreren Elementen, die aus Linien und Rechtecken bestehen nicht einen festen Ort zuweisen (und gleichzeitig noch andocken). Ich würde mit einem großen Zoom bei so einer verfahrenstechnischen Zeichnung das Teilelement so verschieben, dass die Position gut geeignet ist. Hilfslinien sind dafür gut geeignet. Und anschließend im zweiten Schritt verbinden.

Gerader Verbinder

In der Visio-Schulung fiel die Bemerkung, dass es manchmal notwendig ist, gerade Verbinder zu erzeugen. Wie verändert man eine gewinkelte Linie in eine gerade? Die Antwort ist einfach – über das Kontextmenü.

Äquidistante Verbinder

Gestern in der Visio-Schulung kam die Frage nach „gebündelten“ Verbindern. Das wäre praktisch; das gibt es allerdings nicht.
Alernative: verwenden Sie das Gitter und/oder Hilfslinien um viele äquidistante Verbinder zu erzeugen.

Verbindungspunkte

Kunde möchte auf einer Linie ganz viele Verbindungspunkte haben. Nun ein paar Zeilen Code und schon sind die 96 Verbindungspunkte im gleichen Abstand zueinander gesetzt. So etwas mache ich nicht per Hand!
20161018verbindungspunkte
Sub Verbindungspunkte()
 
Dim vsShape As Shape
Dim i As Integer
Set vsShape = ActivePage.Shapes(„Sheet.430“)
vsShape.AddRows visSectionConnectionPts, i, 0, 96
For i = 1 To 96
vsShape.Section(visSectionConnectionPts).Row(i).Cell(0).FormulaU = „=2 mm+2 mm*“ & (i – 1) * 2
Next
 
End Sub