Verbinder – Grundeinstellungen

Hallo Herr Dr. Martin,
ich bin eigentlich per Zufall auf Sie im Internet gestoßen. Ihre Publikationen z.B. zum Visio haben mich beeindruckt.
Ich hoffe, es nicht allzu dreist, dass ich mich einfach spontan direkt an Sie wende.
 
Ich habe auch nur ein einziges Problem, welches aber meine Arbeit momentan „blockiert“.
 
Frage:
Kann man in den Grundeinstellungen von Visio (2016) die Strichstärke der Verbinder-Linien, welche ja mit 0,24Pt hinterlegt sind, auf einen anderen Wert setzen?
Bei der Verarbeitung in weiterführende Systeme und dabei Umwandlung in .wmf-Dateien und weiter in eine PDF bis hin zum Drucken werden diese Linien nur noch auf dem Bildschirm angezeigt, können aber nicht gedruckt werden, da die abgespeicherte Strichstärke sich auf 0,0Pt reduziert hat.
Man kann das gut nachvollziehen, wenn man z.B. die PDF sehr stark vergrößert, dann werden diese Linien nicht stärker. Sie bleiben hauch dünn!!
 
Eine Änderung unter „ Form formatieren“ wäre zu umfangreich und aufwendig.
 
Für neue Projekte würde ich gern die Standardeinstellungen ändern!!??
Wenn man in Visio mind. 0,3Pt verwendet, dann funktioniert es wieder richtig!!
 
Ist das möglich?
 
Ich bedanke mich schon jetzt für Ihre Mühe.
#####
nö, nö – nicht dreist – ich helfe gerne ….
 
Hallo Herr R.,
 
Nein – Sie können nicht die Grundeinstellungen von Visio ändern. Die Lösung heißt: Vorlage und Formatvorlage.
 
Holen Sie die drei Symbole „Formatvorlage“ (am besten in die Symbolleiste für den Schnellzugriff):
Speichern Sie diese Datei als Vorlage (*vstx). Verwenden Sie dann diese Vorlage (Sie können sich in den Optionen / Erweitert / Dateispeicherort den Pfad zu den Vorlagen verbiegen lassen.
Hilft Ihnen das?
 
 

Linienstärke

Amüsant: Die drei Linien sind in Visio mit benutzerdefinierten Linienformaten formatiert. Wird nun die Strichstärke erhöht, ändert sich der „Ausschlag“ der Linie.

Benutzerdefinierte Linien

Eine Firma hätte gerne ein Shape für eine Grenze / eine Abgrenzung. Eine Wellenlinie soll her. Allerdings eine, die beim Ziehen größer wird. Da es sehr mühsam ist einen Sinus, eine Wellenlinie oder eine Kurve zu zeichnen, gehen wir auf die Suche. In der Schablone „Verbinder“ werden wir fündig: das Shape „Welliger Verbinder 2“ stellt eine solche Kurve dar.
Wir erstellen ein neues Linienmuster, indem wir den Zeichnungsexplorer öffnen (Registerkarte „Entwicklertools“). Das „Muster-Shape wird bearbeitet“ (Kontextmenü), das Shape wird eingefügt.
Zugegeben: ein bisschen muss man probieren, bis die Grüße und Position passt.
Dann kann es verwendet werden, indem man es aus dem Aufgabenbereich „Form formatieren“ den neuen Stricktyp, der ganz unten in der Liste steht, herausholt.
Die Teilnehmerinnen waren begeistert.

Eigene Icons für eigene Master-Shapes

Und ich dachte immer, das funktioniert nicht.
Wenn man in Visio eine neue Schablone erstellt und dort ein Shape hineinzieht, so kann man mit dem Symbol-Editor dieses Icon ändern. Seit Visio 2013 wird allerdings kein geändertes Icon angezeigt. Nun habe ich gefunden, warum nicht: man muss in den Master-Shape-Eigenschaften die Option „Livevorschau in Shape-Fenster“ aktivieren.

Ordentlich mit Visio

In der gestrigen Schulung hat mir ein Teilnehmer eine Zeichnung eines Fertigunsplans gezeigt.

Wir haben den Plan neu erstellt, indem wir neue Shapes erstellt haben, eine neue Schablone und eine Vorlage. Sieht es ordentlicher und aufgeräumter aus, wir ich finde.

Die Vorgänge

Wir erstellen ein Logo oder bauen es nach – mit Visio – Teil III
Für komplexe Formen verwende ich gerne die Vorgänge, die sich in der Registerkarte „Entwicklertools“ befinden. Damit kann man leicht einen Kreis mit einem Rechteck verschmelzen. Diesen Vorgang kann man mehrmals wiederholen (auch Subtrahieren bietet sich in vielen Fällen an).

Das Werkzeug „Bleistift“

Wir bauen ein Logo (nach) – in Visio.
Natürlich gibt es hierfür verschiedene Wege. Kennen Sie das Werkzeug „Bleistift“?
Ich fixiere das Originallogo, das ich nachbaue über Entwicklertools / Schutz.
Ich beginne mit einem Rechteck. Wechsle zum Werkzeug Bleistift. Mit gedrückter [Strg]-Taste können neue Knoten hinzugefügt werden.
Diese können leicht verschoben werden. Wenn Sie beim Verschieben die [Alt]-Taste drücken, umgehen Sie das Gitter.
Einige Klicks – und fertig ist die neue Treppe.

Logo bauen

Im letzten Urlaub – in Georgien – habe ich ein Logo gesehen und mich gefragt in wie vielen Schritten ich es in Visio nachbauen kann.


Erster Schritt: ich benötige drei Kreise.


Zweiter Schritt: die linken beiden Kreise werden kombiniert (Registerkarte „Entwicklertools“


Dritter Schritt: das linke Shape wird mit dem rechten Kreis kombiniert.


Vierter Schritt: Um zu sehen, ob das Ergebnis korrekt ist, wird es eingefärbt. Und ein farbiges Rechteck dahinter gelegt.
Fünfter Schritt: Ein Rechteck an den Rand einzufügen ist dann nicht mehr schwierig.

Wir bauen uns einen Schrank – eigene Shapes mit Visio estellen

Genauer: Die Aufgabe lautet: aus einer DWG-Zeichnung soll in Visio eine Zeichnung (ein Schrank) nachgebaut werden.

Die DWG-Zeichnung wird importiert.
Mit Entsetzen stelle ich fest, dass sie unbrauchbar ist – sie besteht aus sehr vielen einzelnen Linien.
Also neu zeichnen. Ich markiere die Linien, gruppiere sie und schütze sie.
Färbe die Linien ein, damit ich sie besser sehe. Danach male ich mit dem Rechteck-, Linien- und Ellipsenwerkzeug die Linien nach. Die Wiederholfunktion [F4] hilft dabei; ebenso Hilfslinien und das Fenster „Größe und Position“.
Die fertigen Shapes werden gruppiert, geschützt, mit Daten versehen, auf einen Layer gelegt und mit Verbindungspunkten versehen.
Damit die Punkte äquidistant sind, greife ich auf das ShapeSheet zu und ändere dort die Daten. Ebenso wird ein Modul gebaut, das – als Linie in den Verbindungspunkten einrastet.
Beides wird in einer Schablone gespeichert.
Was sich hier so leicht liest – dafür habe ich zirka drei Stunden benötigt. Ein bisschen Feinarbeit.

Schablonen / Ansicht

Bislang habe ich immer empfohlen bei Schablonen in Visio die Standardansicht (Symbole und Namen) zu lassen. Aber: wenn man die Beschriftungen geschickt wählt, kann auch die Ansicht „Nur Namen“ interessant sein.