Verbinder speichern

Verbinder in Visio sind auch nur Shapes. Man kann sie in Schablonen abspeichern. Manchmal ist das nötig, wenn sie bestimmte Formatierungseigenschaften besitzen sollen. Oder Text – wie hier der Haken und das „x“, das aus der Schriftart WingDings als Symbol geholt wurde und eingefärbt wurde. Und „ja“ beziehungsweise „nein“ symbolisiert.

Eigene Symbolbilder für Master-Shapes

Natürlich kann man ein Shape in Visio in einer Schablone als Master-Shape speichern.

Man kann das Symbolbild des Master-Shapes ändern. Jedoch nur dann, wenn die Option „Livevorschau in Shapefenster anzeigen“ deaktiviert ist!

Animationen in Visio?!?

Hallo Herr Martin,
ich hoffe, es geht Ihnen gut. Ich möchte mal wieder meine Visio Workflows verbessern. Würde mich mit einer besonderen Aufgabe in den nächsten Tagen bei Ihnen melden. Vorab eine Frage zu den Präsentationsmöglichkeiten mit Visio:
 
Angehängte Datei will ich wie eine Power Point Präsentation in einzelnen Stufen aufbauen lassen. Dafür habe ich alles Layern zugeordnet, die ich während der Präsentation nach und nach einblende. Ich lasse also immer das „Layer Properties“ Fenster auf und schalte nach und nach die Layer auf „Visible“ und bestätige mit „Apply“.
Ich würde das Ganze gerne im Vollbildmodus präsentieren, um so viel Bildschirmfläche wie möglich zu nutzen. Im Vollbildmodus kann ich aber nicht mehr das „Layer Properties“ Fenster öffnen. Haben Sie eine Idee, wie ich das lösen könnte? Makros bauen?
 
Ein Export zu Power Point ist mit meiner Visio 2010 Version nicht möglich, sondern nur mit Visio PLAN, wie ich gelesen habe?
 
Viele Grüße,
Hallo Herr W.,
 
lustige Frage! Die einzige Möglichkeit, um aus dem Präsentationsmodus ein Makro zu starten, ist eine Schaltfläche. Ich rufe nun das Makro „LayerAnzeigen“ auf, das einen Layer nach dem anderen anzeigt. Die Reihenfolge könnte man sicherlich noch ändern. Ebenso könnte man das zeitgesteuert aufrufen.
HIER unterbreche ich mit dem Meldungsfenster.
 
schöne Grüße
 
Rene Martin
PS: Der Code:
Dim i As Integer
For i = 1 To ActivePage.Layers.Count
ActivePage.Layers(i).CellsC(4).FormulaU = „=0“
Next
MsgBox „STOPP“
For i = 1 To ActivePage.Layers.Count
ActivePage.Layers(i).CellsC(4).FormulaU = „=1“
MsgBox „STOPP“
Next
Oder: Sie rufen den Layerdialog über eine Schaltfläche mit dem Befehl
Application.DoCmd 1448
auf

Bodenplatten – Kante an Kante

Hallo Herr Martin,
ich suche im Web ein VISIO Forum werde jedoch nicht fündig.
 
Vielleicht haben sie einen Tip für mich.
 
Wir müssen Bodenplatten belegen, die eine bestimmte Breite und Länge nicht überschreiten dürfen. MaxBreite 60 max 120 Höhe
Machbar mit der BOUND funktion.
 
Jetzt wollen wir die Platten jedoch andocken ohne einen Zwischenabstand. Also Kein Verbinderlinien dazwischen sondern direkt Verbinderstelle auf Verbinderstelle.
Nach dem Motto – Ähnlich wie ein Mosaik. Ich hoffe die Info reicht ihnen.
 
Ich würde mich freuen eine Info zu bekommen.
 
Grüße
####
Hallo Herr M.,
 
Sie bringen Visio an die Grenzen.
 
Lösung 1: Gibt es feste Maße für Ihre Platten? Also beispielsweise 10 x 10; 10 x 20; 10 x 30? Wenn ja, dann könnten Sie ein festes Raster einstellen.
 
Lösung 2: Wenn Sie die Registerkarte „Entwicklertools“ eingeschaltet haben, können Sie Verbindungspunkte setzen und diese nach „außen und innen“ kleben lassen:
Werfen Sie mal einen Blick auf die Vorlage „HKL-Plan“ und ziehen ein paar HKL-Rohre auf das Zeichenblatt. Sie kleben aneinander.
Theoretisch. Praktisch habe ich festgestellt, dass bei bestimmten Winkeln und Konstellationen die Rohre nicht kleben …
Lösung 3: Ich habe im Rahmen eines großen Programmierprojekts einen Assistenten gebastelt, der Shapes Kante an Kante aneinander setzt.
 
Hilft Ihnen das?
 
schöne Grüße
 
Rene Martin

Ein eigener Nummerierungsassistent

Der Nummerierungsassistent ist fertig. Ich habe den Assistenten, der einige Bugs aufweist, nachgebaut. Man kann die Startnummer festlegen und die Schriftgröße ändern. Hierzu trägt man eine Zahl in den Dialog ein – alle Nummer werden nun größer oder kleiner. Die Technik:
der Dialog schreibt die Nummer in eine Zelle des ShapeSheets des Zeichenblattes:
ActivePage.PageSheet.Cells(„User.garSchriftgroesse“).FormulaU = „=“ & Me.txtSchrift.Value
Jede Nummer „holt“ sich diese Schriftgröße:
vsShapeNummernBobbel.Cells(„Char.Size“).FormulaU = „=GUARD(ThePage!User.garSchriftgroesse&““pt.““)“

Fläche berechnen

Hallo Herr M.,

[…] Jedes Shape in Visio hat eine x- und y-Position, die Width und Height kann ebenfalls über das ShapeSheet ausgelesen werden.

Um die Fläche zu berechnen, können Sie die Eigenschaft AreaIU der Shapes verwenden (Achtung: muss mit 2.54 ^ 2 multipliziert werden, da das Ergebnis Quadratinch ist).

MsgBox ActivePage.Shapes(1).AreaIU * 2.54 ^ 2

Damit können Sie leicht die Flächen berechnen.

schöne Grüße

Rene Martin

Unterschiedliche Schriftgrößen in einer Gruppe

Hallo Herr Martin,
Auffällig ist, dass die Schriftgröße irgendwie abgeleitet wird vom Shape Text. Dies sieht dann komisch aus, wenn man die Shape-Texte unterschiedlich groß wählt (z.B. um mehr Text bei einzelnen Shapes unterzubringen) und dann nummeriert. Da sind dann die Nummerierungen unterschiedlich groß. Kann man nicht eine separate Schriftgröße für alle Nummern vorgeben, unabhängig von den Shape-Texten? Vielleicht konfigurierbar im Nummerierungsassistent?
Eine hübsche Fingerübung: Wird die Schriftgröße in einer Gruppe verkleinert, verkleinert sich die Schriftgröße in allen Mitglied-Shapes.
Die Lösung ist einfach: im ShapeSheet des Shapes, in dem sich die Nummer befindet, ändere ich in der Zelle
Char.Size
die Größe von
= 10 pt
auf
=Guard(10 pt)

Eigene Shapes mit VBA erzeugen

Ich überarbeite gerade mein Visio-Programmierbuch. Ich bin beim Kapitel per Programmierung neue Shapes erzeugen, beispielsweise Rechtecke oder Kreise:
Soll auf dem Zeichenblatt ein Rechteck gezeichnet werden, ist dafür der Befehl DrawRectangle zuständig. Dabei sind vier Parameter anzugeben, die die Koordinaten von zwei gegenüberliegenden Eckpunkten bestimmen. Dabei wird von den Koordi-naten des Zeichenblatts ausgegangen (so sitzt der Ursprung in (0/0)). Die Werte selbst müssen in Zoll (Inch) angegeben werden. Das folgende Beispiel zeichnet ein Rechteck mit den Eckkoordinaten (1/1) und (3/2):
Sub Rechteck_Zeichnen()
ActivePage.DrawRectangle 1, 1, 3, 2
End Sub
Zum gleichen Ergebnis wäre man auch folgendermaßen gekommen:
ActivePage.DrawRectangle 1, 2, 3, 1
oder auch so:
ActivePage.DrawRectangle 3, 1, 1, 2
Wichtig sind dabei lediglich die beiden gegenüberliegenden Eckpunkte.
Analog wird eine Ellipse gezeichnet:
Sub Ellipse_Zeichnen01()
ActivePage.DrawOval 1, 1, 3, 2
End Sub
Wird mit dem neu gezeichneten Objekt weitergearbeitet, muss es an eine Objektva-riable übergeben werden:
Sub Ellipse_Zeichnen02()
Dim vsShape As Shape
Set vsShape = ActivePage.DrawOval(1, 1, 3, 2)
vsShape.Text = „Frohe Ostern“
End Sub
Dafür werde ich ein schönes Beispiel bringen. In einigen Programen, die ich an Kunden ausgeliefert habe, überprüfe ich die Voraussetzungen der Zeichnungen. Sollte etwas nicht stimmen, lege ich einen roten Punkt auf das nicht korrekte Shape.

Mastershapes und Dokumentenschablone

Hallo Herr Z.,

Ein Tipp: Wenn Sie eine Datei verwenden, in die Sie Shapes hineinziehen, testen, löschen, neue Shapes hineinziehen …, werden diese Shapes in der Schablone „Dokumentschablone“ gespeichert. Dadurch wird die Datei größer:
Sie können sie dort löschen oder über Datei / Informationen / Dateigröße verringern / Nicht verwendete Mastershapes entfernen (dann bleibt die Datei klein und das Testen funktioniert schneller):
schöne Grüße
Rene Martin

Schräg stehende Shapes

Erinnern Sie sich an den Satz des Pythagoras? Heute habe ich ihn gebraucht. Eine Firma möchte, dass ich Informationen aus einer Visio-Datei herauslese. Es geht dabei um Raumpläne; es geht um die Frage, welche Bemaßungslinie befindet sich in der Nähe der Shapes. Bei waagrechten und senkrechten Anordnungen ist das kein Problem – aber bei schrägen? Nun – ein bisschen knobeln, Satz des Pythagoras – schon kann der Abstand von Pin zu Pin berechnet werden.
Eine Bemerkung an alle Eltern, die sich mit der Frage ihrer Kinder rumschlagen müssen: „Wozu muss ich denn das lernen?“ Ich habe mein gesamtes Schulwissen der Mathematik bis einschließlich Oberstufe irgendwann einmal bei einer Softwarelösung benötigt. So wie beispielsweise hier.