Neuer Tab in der Multifunktionsleiste

Hallo Herr Dr. Martin,
ich hätte nochmal ein paar spezielle Fragen zu Visio.
ich möchte gerne unter Visio eine eigene Registerkarte erstellen mit Untergruppen. In diesen Untergruppen möchte ich gerne Buttons haben die (vorhandene) Makros ausführen. ABER …

Spitzer20151122_2

Excel und Visio
Excel und Visio

gibt es eine Möglichkeit die Makros auch unter Visio entsprechend im Menüband aufzurufen?
Vielen Dank
Mit freundlichen Grüssen
GS.
#####
Hallo Herr S.,
zu Ihren Fragen:
* Sie haben recht: in Excel kann man ein Makro direkt an ein Symbol hängen. In Visio nicht. Ich erstelle im XML-Archiv der Visio-Datei eine neue XML-Datei und füge dort die Buttons ein.

Die XML-Datei
Die XML-Datei

Dann weise ich ihnen den Befehl zu:

Public Sub cmdDaten3(ByRef control As IRibbonControl)

Das Ergebnis
Das Ergebnis

Zufallskunst

Ein paar Zeilen Code und schon entsteht ein „Zufallskunstwerk“.
Auf die Idee hat mich François Morellet gebracht – mit seiner Ausstellung in Caen.
Und hier der Code:
Dim i As Integer

ActiveWindow.SelectAll
ActiveWindow.Selection.Delete

Randomize

For i = 1 To 100
ActivePage.DrawLine 8.2 * Rnd, 8.2 * Rnd, 8.2 * Rnd, 11.8 * Rnd
Next

ActiveWindow.DeselectAll

Zufallskunst
Zufallskunst

Animation mit Visio

Ein bisschen Spielerei, ein paar Zeilen Code.
Ja, ja, ich weiß: Visio ist sicherlich nicht das beste Programm, um solche „Zeichnungen“ zu animieren. Dennoch: wer den Code einsehen möchte: (in der Routine „Verzögern“ ist eine Schleife und der Befehl DoEvents eingebaut – sonst wäre das Glas zu schnell fertig).


Set vsShape = ActivePage.DrawRectangle(2, 2, 6, 8)
With vsShape
.Cells(„Geometry1.Y3“).FormulaU = „=Width*0“
.Cells(„Geometry1.Y4“).FormulaU = „=Width*0“
.Cells(„Geometry1.X5“).FormulaU = „=Width*0“
.Cells(„Geometry1.Y5“).FormulaU = „=Height*0“

ActiveWindow.DeselectAll: Verzögere

.Cells(„Geometry1.NoFill“).FormulaU = „=True“
.Cells(„Geometry1.X1“).FormulaU = „=Width*0.6“
.Cells(„Geometry1.Y1“).FormulaU = „=Height*0.1“: Verzögere
.Cells(„Geometry1.X2“).FormulaU = „=Width*1“
.Cells(„Geometry1.Y2“).FormulaU = „=Height*0“
.Cells(„Geometry1.X3“).FormulaU = „=Width*0“
.Cells(„Geometry1.Y3“).FormulaU = „=Height*0“
.Cells(„Geometry1.X4“).FormulaU = „=Width*0.5“
.Cells(„Geometry1.Y4“).FormulaU = „=Height*0.15“: Verzögere
.Cells(„Geometry1.X5“).FormulaU = „=Width*0.5“
.Cells(„Geometry1.Y5“).FormulaU = „=Height*0.6“: Verzögere
.AddRow visSectionFirstComponent, 6, visTagLineTo
.Cells(„Geometry1.X6“).FormulaU = „=Width*0“
.Cells(„Geometry1.Y6“).FormulaU = „=Height*1“
.AddRow visSectionFirstComponent, 7, visTagLineTo
.Cells(„Geometry1.X7“).FormulaU = „=Width*0.5“
.Cells(„Geometry1.Y7“).FormulaU = „=Height*0.6“: Verzögere
.AddRow visSectionFirstComponent, 8, visTagLineTo
.Cells(„Geometry1.X8“).FormulaU = „=Width*1“
.Cells(„Geometry1.Y8“).FormulaU = „=Height*1“
.AddRow visSectionFirstComponent, 9, visTagLineTo
.Cells(„Geometry1.X9“).FormulaU = „=Width*0.75“
.Cells(„Geometry1.Y9“).FormulaU = „=Height*0.8“: Verzögere
.AddRow visSectionFirstComponent, 10, visTagLineTo
.Cells(„Geometry1.X10“).FormulaU = „=Width*0.25“
.Cells(„Geometry1.Y10“).FormulaU = „=Height*0.8“: Verzögere

intAbschnitt = .AddSection(visSectionLast)

.AddRow intAbschnitt, visRowComponent, visTagComponent
.AddRow intAbschnitt, 1, visTagRelMoveTo
.AddRow intAbschnitt, 2, visTagEllipticalArcTo
.Cells(„Geometry2.X1“).FormulaU = „=0.5“
.Cells(„Geometry2.Y1“).FormulaU = „=1“
.Cells(„Geometry2.X2“).FormulaU = „=Width*0.125“
.Cells(„Geometry2.Y2“).FormulaU = „=Height*0.65“
.Cells(„Geometry2.A2“).FormulaU = „=-Width*0.25“
.Cells(„Geometry2.B2“).FormulaU = „=Height*1“
.Cells(„Geometry2.NoFill“).FormulaU = „=True“: Verzögere

.Cells(„LineWeight“).FormulaU = „=30 pt“

End With

Automatischer (automatisierter) Start einer Datei

Hallo Herr Martin,

zum Zweck:
Ich glaube schon, dass es für einen Nutzer ganz praktisch ist, wenn ein Programm (sei es z.B. ein Bildbetrachtungsprogramm mit unterlegten Texten u. vieles mehr) sich direkt aus der Windowsoberfläche starten lässt – und dann direkt ins Vollbild.
So sind ja nur noch die Button und die programmtechnischen Funktionen aktiv. Alles andere ist gesperrt.

Das Vollbild im Programm aufzurufen ist inzwischen mit  ‚ SendKeys „{F5}“  ‚ unproblematisch.
Der Automatikstart dagegen noch nicht.

Ein Durchstarten aus der Windowsoberfläche gelingt mir  für ein einfaches Visio-Programm  mit der im Internet gefundenen Aufrufzeile:

Private Sub Document_DocumentOpened(ByVal doc As IVDocument)
‚hier der gewünschte Programmaufruf z.B. Call Hauptprogramm
End Sub

Bei meinem komplexeren Programm startet das Programm jedoch ins Nirwana.

Können Sie mir erklären, wie dies überhaupt funktioniert? Welche Randbedingungen gibt es? Was kann falsch laufen?

####
Hallo Herr F.,

Sie dürfen den Code nicht in Modul einfügen, sondern müssen im VBA-Editor unter

ThisDocument

auf der Liste der Objekte das Objekt „Document“ auswählen. Dann erscheint das Ereignis „Open“ (weitere Ereignisse rchts oben in der Dropdownliste):

Das Ereignis "Open"
Das Ereignis „Open“

Dann klappt es (möglicherweise müssen Sie noch die Makros aktivieren oder in Vertrauensstellungscenter etwas ändern. Und: nicht vergessen: Die Datei von Typ *. vsdm“ (mit Makros) zu speichern

schöne Grüße

Rene Martin

Alle Shapes durchlaufen

Eine rekursive Funktion zu schreiben, die alle Shapes (auch die Shapes in Gruppen) auflistet, ist nicht sehr schwierig:

Private Sub BistDuGruppe(vsshape As Visio.Shape)
Dim i As Long
ReDim Preserve lngShapeID(UBound(lngShapeID) + 1) ‚ — vergrößere die Dimension
lngShapeID(UBound(lngShapeID)) = vsshape.ID
If LiegstDuAufRichtigemLayer(vsshape) = False Then
For i = 1 To vsshape.Shapes.Count
Call BistDuGruppe(vsshape.Shapes(i))
Next i
End If
End Sub

Sie wird von außen aufgerufen:

For i = 1 To vsBlatt.Shapes.Count
Call BistDuGruppe(vsBlatt.Shapes(i))
Next i

Allerdings benötige ich die X- und die Y-Position der Shapes. Dabei fällt auf, dass der Wert des Result der Zelle PosX und PosY in Relation zum übergeordneten Shape berechnet wird und nicht die Absolut-Koordinten des Zeichenblattes widergibt. Also muss man auf das „Chef“-Shape zugreifen:

Private Function WerIstBossVonGruppe(vsshape As Visio.Shape) As String
Dim vsShapeTemp As Visio.Shape
Set vsShapeTemp = vsshape

If TypeName(vsshape.Parent) = „Shape“ Then
Set vsShapeTemp = vsBlatt.Shapes(WerIstBossVonGruppe(vsShapeTemp.Parent))
End If

WerIstBossVonGruppe = vsShapeTemp.Name

End Function

Wenn ein Shape Teil einer Gruppe ist, dann liefert TypeName(vsshape.Parent) die Info „Page“.

Man kann alle Shapes mit ihrer Position auslesen.
Man kann alle Shapes mit ihrer Position auslesen.

Datenfelder

An Datenfelder eines Shapes, das ein technisches Gerät darstellt, werden Informationen gebunden. Mit ein paar Zeilen Code können diese auf dem Shape angezeigt werden:
If Left(vsShape.Name, Len(„Abbott_i2000“)) = „Abbott_i2000“ Then
For i = 1 To 7
If vsShape.CellExists(„User.NodeIdentifier“ & i, False) Then
Set vsMaster = vsSchablone.Masters(„Identifier“)
Set vsIDRechteck = ActivePage.Drop(vsMaster, 1, 1)
With vsIDRechteck
If vsShape.Cells(„Angle“).Result(„deg“) = 0 Then
Select Case i
Case 1
.Cells(„PinX“).Result(„m“) = vsShape.Cells(„PinX“).Result(„m“) – 0.95
.Cells(„PinY“).Result(„m“) = vsShape.Cells(„PinY“).Result(„m“) + 0.25
Case 2
.Cells(„PinX“).Result(„m“) = vsShape.Cells(„PinX“).Result(„m“) – 0.3
.Cells(„PinY“).Result(„m“) = vsShape.Cells(„PinY“).Result(„m“) + 0.25
Case 3
.Cells(„PinX“).Result(„m“) = vsShape.Cells(„PinX“).Result(„m“) + 0.1
.Cells(„PinY“).Result(„m“) = vsShape.Cells(„PinY“).Result(„m“) + 0.25
Case 4
.Cells(„PinX“).Result(„m“) = vsShape.Cells(„PinX“).Result(„m“) + 0.3
.Cells(„PinY“).Result(„m“) = vsShape.Cells(„PinY“).Result(„m“) + 0.25
Case 5
[…]

infos_anzeigen

Hyperlink

Um so ein Hyperlink-Shape zu erzeugen, das den Hyperlink-Dialog beim Herausziehen aus der Schablone öffnet, muss im ShapeSheet in der Zelle EventDrop der Befehl =DOCMD(1585) eingefügt werden. Warum 1585? Diese Zahl steht für die Konstante visCmdInsertHyperLink, die man in VBA im Objektkatalog in der Klasse VisUICmds

hyperlink03

Daten verknüpfen

Wie gut, dass man den Assistenten per Makrorekorder aufzeichnen kann. Zwar kann man nicht in den Assistenten eingreifen, aber die Zeile:
Set drs = Application.ActiveDocument.DataRecordsets.Add“ _
„(Provider=Microsoft.ACE.OLEDB.12.0;“ & _
„User ID=Admin;Data Source=“ […]
kann verändert werden. Somit ist es möglich vor dem Assistenten eine Auswahl zu treffen (über eine Combobox), diese Daten zurück nach Access, Excel oder in den SQL-Server zu schreiben und dann diese gefilterten Daten in die Zeichnung zu importieren.

daten_verknuepfen

Hilfedateien

Warum müssen Hilfedateien immer lokal liegen? Microsoft macht es vor und lagert die Hilfedateien ins Internet aus. Der Vorteil: sie können schneller aktualisiert werden. In Visio 2013 kann man so etwas über ein Symbol aufrufen, beispielsweise so:
Public Sub cmdHelp(ByRef control As IRibbonControl)
Dim wshShell As Object
Set wshShell = CreateObject(„WScript.Shell“)
wshShell.Run „http:www.visio-training.de/
End Sub

help

Topologien

Ein bisschen schwierig solche Topologien durchzurechnen – aber es funktioniert.

topologien